•  Menü schließen

Bette, Karl-Heinrich
Sportsoziologie
TRANSCRIPT
Hardcover, Softcover
ISBN 978-3-8376-1407-7
Preis 13,50 (inkl. 7% Mwst)
 
 
Lieferstatus  
 
Karl-Heinrich Bette ist Professor für Sportwissenschaft an der Technischen Universität Darmstadt. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Sportsoziologie, der Soziologie des Körpers und der neueren soziologischen Systemtheorie.
"Das Buch bietet LeserInnen, die an der Entwicklung, an Themen, Zugängen und Erkenntnissen der noch relativ jungen Disziplin Sportsoziologie interessiert sind, einen guten Einstieg." Michael Methlagl/Otmar Weiß, SWS-Rundschau, 51/3 (2011) "Dem Autor und dem Verlag darf [...] ein besonderer Dank ausgesprochen werden, tragen beide sicherlich großartig dazu bei, die Vielfalt soziologischen Forschens und Lehrens in übersichtlicher, kompakter und auch anregender Art und Weise darzustellen." Bernhard Hofer, soziologie heute, 8 (2010) "Bettes Buch überzeugt [...] durch die Fülle des Sach- und Detailswissens und dessen Interpretation auf hohem theoretischen Niveau. Es ist in diesem Sinne ein reiches Buch, reich in der Materialfülle, reich an Denkanstößen, reich an provokanten Interpretationen und wagemutigen Thesen." Bernhard Boschert, Sport und Gesellschaft, 9/3 (2012) "Ein facettenreicher Einblick in das Theorieinventar sowie die Anwendungsfelder sportsoziologischer Forschung und daher in besonderer Weise für entsprechende universitäre Lehrveranstaltungen in sportwissenschaftlichen Bachelor- und Masterstudiengängen geeignet." Jürgen Schwier, Spectrum der Sportwissenschaft, 2 (2011) "Allgemein soziologisches Denken, Beobachten und Analysieren wird exzellent auf die Konstitution der Sportsoziologie bezogen, die eigenständige Identität und Arbeitsweisen dieser Disziplin systematisch und nachvollziehbar erschlossen." Prof. Dr. Harald Michels, www.socialnet.de, 14.02.2011 "Mit diesem Buch hat der transcript Verlag zum vermehrten Male eine in der Öffentlichkeit kaum wahrgenommene Teildisziplin der Soziologie ins Programm aufgenommen. Dem Autor und dem Verlag darf [...] ein besonderer Dank ausgesprochen werden, tragen beide sicherlich großartig dazu bei, die Vielfalt soziologischen Forschens und Lehrens in übersichtlicher, kompakter und auch anregender Art und Weise darzustellen." Bernhard Hofer, soziologie heute, 8 (2010) Besprochen in: Soziologische Revue, 37 (2014), Dieter Reicher