•  Menü schließen

Plessner, Helmuth
Macht und menschliche Natur
ISBN 978-3-518-29228-0
Preis 17,00 (inkl. 7% Mwst)
 
 
Lieferstatus   Lieferbar
 
Das zentrale Thema dieses Bandes ist die philosophische Dimension der Macht. Die Aktualität dieser Perspektive zeigt nicht zuletzt die vieldiskutierte Studie Die Grenzen der Gemeinschaft, die diesen Band eröffnet. Die Bedeutung der Maske, der Rolle und der Praktiken der Distanzierung sind nicht allein Grundfiguren dieser Gesellschaftstheorie der Neuen Sachlichkeit, sondern der Lebensentwürfe in der Gegenwart überhaupt.

Das zentrale Thema dieses Bandes, der vier Arbeiten zur Anthropologie und Philosophie der Politik enthält, ist die philosophische Dimension der Macht. Die Aktualität dieser Perspektive zeigt nicht zuletzt die vieldiskutierte Studie Die Grenzen der Gemeinschaft, die diesen Band eröffnet. Die Maske, die Rolle und die Praktiken der Distanzierung sind nicht allein Grundfiguren dieser Gesellschaftstheorie der Neuen Sachlichkeit, sondern der Lebensentwürfe in der Gegenwart überhaupt.

Plessner, HelmuthHelmuth Plessner (1892-1985) war ein deutscher Philosoph und Soziologe sowie Hauptvertreter der philosophischen Anthropologie. Sein Werk liegt im Suhrkamp Verlag vor.

Aus dem Inhalt:
1. Grenzen der Gemeinschaft. Eine Kritik des sozialen Radikalismus (1924)
2. Macht und menschliche Natur. Ein Versuch zur Anthropologie der geschichtlichen Weltansicht (1931)
3. Über das gegenwärtige Verhältnis zwischen Krieg und Frieden (1939/1949)
4. Die Emanzipation der Macht (1962)
5. Editorische Notiz