Eckert, Thomas
MARCO POLO Reiseführer Dänemark
inklusive Insider-Tipps, Touren-App, Update-Service und NEU: Kartendownloads. Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet
MAIRDUMONT
Erscheinungsjahr 2016
Nonbooks, PBS
ISBN 978-3-8297-7779-7
Preis 8,99 (inkl. 19% Mwst)
 
 
Lieferstatus  
 
MARCO POLO E-Books sind besonders praktisch für unterwegs und sparen Gewicht im Reisegepäck!

Kompakte Informationen, Insider-Tipps, Erlebnistouren und digitale Extras:
Entdecken Sie mit MARCO POLO unser nördliches Nachbarland - von Ribe, Skandinaviens ältester Stadt, im Süden Jütlands über das von zwei Meeren umspülte Skagen im Norden bis zur Insel Møn mit ihren Kreideklippen in der Ostsee: Mit dem MARCO POLO Reiseführer kommen Sie sofort in Dänemark an.
Erfahren Sie, welche Highlights Sie neben den Mondfischen im Oceanarium von Hirtshals und dem Schloss Frederiksborg bei Kopenhagen nicht verpassen dürfen, wo Sie Touren mit dem Meerkayak oder auf dem Nordseeradwanderweg buchen können und dass Sie in der Thise Mejeri Bioprodukte kaufen können, nach denen Sie sich noch Monate später die Finger lecken werden.
Die Insider-Tipps der Autorin lassen Sie Dänemark individuell und authentisch erleben, und mit den Low-Budget-Tipps sparen Sie bares Geld. Erkunden Sie Dänemark in all seinen Facetten mit den maßgeschneiderten MARCO POLO Erlebnistouren. Die kostenlose Touren-App führt Sie digital (und ohne Roaminggebühren) auf den besonderen Wegen der Erlebnistouren. Und der Online-Update-Service mit aktuellen Veranstaltungen (Ausstellungen, Konzerten, Festivals, Sportevents ...) für die nächsten 6 Monate, brandaktuellen Informationen zu den Inhalten und zusätzlichen Insider-Tipps hält Sie immer auf dem neuesten Stand.

E-Book basiert auf: 16. Auflage 2016

Tipp: Erstellen Sie Ihren persönlichen Reiseplan durch Lesezeichen und Notizen... und durchsuchen Sie das E-Book mit der praktischen Volltextsuche!

Die Autorin Carina Tietz hat viele Jahre in Dänemark gelebt und gearbeitet. Dadurch kennt sie viele schöne Ecken, auch abseits der Touristenrouten, und ist mit der dänischen Mentalität bestens vertraut. Carina Tietz spricht Dänisch, und dank ihrer beruflichen und privaten Kontakte kommen ihre Tipps aus erster Hand. Sie liebt die dänische Lockerheit und schätzt den vorbildlichen Umgang der Dänen mit Kindern.
Bild: Strand bei Blåvands Huk

HIGHLIGHTS ESBJERG KOLDING RIBE SØNDERBORG

Abwechslungsreicher kann eine Region kaum sein: hier die wilde, oft dramatische Nordsee - dort die ruhige Ostsee. Im Westen hohe Dünen und kilometerlange Sandstrände. Im Osten flache Küsten, mal sandig, mal grasbewachsen, mal voller Kieselsteine.

Mit seinen faszinierenden Gegensätzen zeigt der Süden Jütlands alle Facetten, die die dänische Halbinsel prägen. Gleich hinter der deutsch-dänischen Grenze erstreckt sich im Westen vom historischen Ort Tønder bis hinauf zur Ferieninsel Fanø bei Esbjerg das Wattenmeer. Besonderer Beliebtheit erfreut sich Rømø - über einen Damm mit dem Festland verbunden, gehört die Wattenmeerschönheit zu den Urlaubsklassikern im Königreich. Auf Rømø spielt sich (fast) alles am Strand ab, wie eigentlich immer in Dänemark: Im Sommer beim Bade- und Sonnenurlaub. Und in der stillen Jahreszeit bei langen Spaziergängen oder am Kamin im Ferienhaus. Aktuelle Informationen zur dieser Region finden Sie im Internet unter visitsüdwestjütland.de .
MARCO POLO HIGHLIGHTS


Fanø "

Breiter Strand und jede Menge Maritimes auf der einstigen Walfängerinsel

Blåvand, Vejers Strand, Henne Strand "

Sand und Strand, so weit das Auge reicht

Altstadt von Ribe "

Eine ganze Stadt als Denkmal

Kunstmuseum Trapholt "

Kunst und Design in einem der schönsten Museen Dänemarks
ESBJERG

Reiseatlas [144 A-B3] Google Maps
Esbjerg ist die jüngste Stadt Dänemarks. Als nach dem Frieden von Wien 1864 die Herzogtümer Lauenburg, Schleswig und Holstein (und damit die Hafenstadt Husum) unter preußische bzw. österreichische Verwaltung fielen, brauchte Dänemark einen neuen Nordsee-Handelshafen.

Die Wahl fiel auf Esbjerg (72 000 Ew.), das zu dieser Zeit nicht mehr als ein unbedeutendes Fischerdorf war. Heute wird die Stadt von ihrem Hafen geradezu beherrscht.
SEHENSWERTES

FEUERSCHIFF HORNS REV

Google Maps

Das größte noch heute erhaltene Feuerschiff aus Holz wurde 1912 gebaut. Lange tat es vor Esbjerg Dienst, jetzt liegt es im Fischereihafen. Mai-Aug. Mo-Fr 11-16 Uhr Eintritt 25 Kronen www.horns-rev.dk
FISKERI- OG SØFARTSMUSEET

Google Maps

Das Fischerei- und Seefahrtsmuseum mit einer nachgebauten Mole, Fischerbooten und Salzwasseraquarien. Täglich um 11 und 14.30 Uhr können Sie die Fütterung der Robben im Sælarium beobachten. Tarphagevej 2 Feb.-Juni u. Sept./Okt. tgl. 10-17, Juli/Aug. 10-18, Nov.-Jan. 10-16 Uhr Eintritt 115, Ferien 130, Juli/Aug. 135 Kronen www.fimus.dk
HAFENRUNDFAHRT

Ende Juni bis Anfang September finden täglich Hafenrundfahrten statt. Bei gutem Wetter werden auch Erkundungsfahrten zu den Seehundsbänken angeboten. Alle Touren (130 Kronen) starten am Fähranleger nach Fanø.
MUSIKHUSET E